RELAXLIEGE NO. 4, KUHFELL
1090-black.jpg
SEITENANSICHT
1090-nd1 copy.jpg
RÜCKANSICHT
1090-nd6 copy.jpg

SHOP

DETAILS

DETAILANSICHT

1090-nd2 copy.jpg

BESCHREIBUNG

 

Untergestell:

LACK MATT SCHWARZ

 

Liegegestell:

CHROMGLANZPOLIERTER STAHL

Polsterung:

SCHWARZE SPANNGURTE MIT FELLAUFLAGE

Nackenrolle:

LEDER MIT SPEZIALFÜLLUNG

Funktion:

STUFENLOS VERSTELLBAR

PRODUKT & BOX MASS

lc4-chaise-longue-black.jpg

VERPACKUNGSMASSE

5002.jpeg

PRODUKTMASSE

DAS MATERIAL

Als Kuhfell wird die natürliche und ungebleichte behaarte Rindshaut bezeichnet. Das Kuhfell beinhaltet die ursprüngliche Farbe des Tieres. Die Fellfarben variieren von schwarz-weiß bis braun-weiß. Unsere Produkte werden aus gegerbtem und einzigartigem Kuhfell hergestellt. Wir verwenden ausschließlich das Fell von nicht gefährdeten bzw. vom Aussterben bedrohten Tieren. Wir verwenden nur rein pflanzliche Gerbungsarten anstatt von Chrom oder anderen Schwermetallen. Somit ist unser Kuhfell beständig gegen Wärme, Feuchtigkeit und äußere Einflusse.

VERFÜGBARE FARBEN

2266.jpeg

KOSTENLOSER KATALOG

1517.jpeg

FARBVARIATION

SCHWARZ WEISSSES KUHFEL

1090-black.jpg

BRAUN WEISSES KUHFELL

1090-brown.jpg

SCHWARZ BRAUN WEISSES KUHFELL

1090-blk-brn.jpg

SHOP

DER DESIGNER DES ORIGINALS

Le Corbusier 

Charles Edouard Jeanneret-Gris wurde in La Chaux-de-Fonds, Schweiz, geboren, wo er Möbeldesign studierte. 1908 arbeitete er in Paris in Auguste Perrets Architekturbüro. 1910 und 1911 hielt er sich in Deutschland auf und kam dort mit den Ideen führender Designer in Berührung: Er lernte Wolf Dohrn, den Direktor der Dresdner Werkstätte, Hermann Muthesius und Peter Behrens kennen, in dessen Büro er für kurze Zeit tätig war. Von 1912 – 1914 lehrte er an der Kunsthochschule von La-Chauxde-fonds Architektur. Zurück in Paris, entwickelte er mit dem Maler Amédée Ozenfant die postkubistische Kunstrichtung des Purismus. 1923 erschien Le Corbusiers Buch -Vers une nouvelle Architecture-, in dem er seine Ideen über modernes Bauen darlegte. Für die Pariser Exposition Internationale des Arts Décoratifs von 1925 entwarf Le Corbusier den Pavillion L´Esprit Nouveao, und auf dem Pariser Herbstsalon von 1929 stellte er seine Möbelentwürfe aus. Daraufhin übernahm die Firma Thonet die Produktion. Le Corbusier war Mitglied der Congrés Internationaux d´Architecture Moderne und galt als einer der führenden Architekten seiner Zeit. Le Corbusier’s berühmteste Werke sind die Chaiselongue LC4, die Sofas LC2 und LC3 und der Sessel LC3.

INSPIRIERT VOM GLEICHEN DESIGNER

1100-black.jpg
1120-m-blk copy.jpg
1195-black.jpg
LC2 SESSEL
LC3 SESSEL
LC1 BASCULANT STUHL, LEDER
1190_black.jpg
LC1 BASCULANT STUHL, KUHFELL
1080_black.jpg
RELAXLIEGE NO 4
1090-black.jpg
RELAXLIEGE NO. 4, KUHFELL
1130-black.jpg
LC2 2-SITZER SOFA
1160-black.jpg
LC3 3-SITZER SOFA
1140-main.jpg
LC2 3-SITZER SOFA
1150--black.jpg
LC3 2-SITZER SOFA
1200-black.jpg
LC7 DREHSESSEL
1220-BS-new-main.jpg
LC6 ESSTISCH
1660-d2.jpg
LC10 ESSTISCH
1670_main.jpg
LC10 BEISTELLTISCH